Homepage 
       Über GeWieWa 
         Vereinsgeschichte
         Zielsetzungen 
         Vorstand 
         Meinungen 
       Aktion gegen Darnkrebs 
       Aktion gegen Hautkrebs 
       Freude durch Bewegung 
       Ernährungsführerschein 
       Presse 
       Termine 
       Download 
       Für Unternehmen 
       Links 
       Kontakt 
       Impressum 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Die Geschichte des Vereins

Die Initiative "Gesundes Wiesloch-Walldorf" geht auf ein gemeinsames Engagement des Ärztenetzes wiewa.med, den Stadtverwaltungen der Städte Walldorf und Wiesloch, der Rehaklinik Königstuhl und der Metropolregion Rhein-Neckar, die an dem vom Bundesministerium für Forschung und Bildung initiierten Wettbewerb "Gesundheitsregionen der Zukunft" teilnimmt, zurück.

Die Gründung des Vereins "Gesundheitsraum Wiesloch-Walldorf e.V." erfolgte am 26. Februar 2009 im Wieslocher Alten Rathaus.

Vorstellung Akteure der GeWieWa
Am 9. Juli 2009 lud GeWieWa die regionalen Zeitungen zur Pressekonferenz ein. Denn ein erster Meilenstein ist geschafft: Fünf Arbeitsgruppen mit ihren Projektleitern beginnen jetzt mit der Arbeit an den ausgewählten GeWieWa-Projekten. Diese Projekte und ihre Leiter heißen:

Ziel I: „GeWieWa startet durch“ – Dr. Holger Bergdolt, Internist, Wiesloch.
Es geht um das Gesundheitskonzept allgemein, um einen runden Tisch mit den Krankenkassen, um Mitgliederwerbung und Verwaltung, Public Relations, Qualitätsmanagement, Sponsorship sowie um die Finanzierung und Koordination des gesamten Aktionsplans.

Ziel II: „Fit für die Zukunft“ – Oberstudiendirektor Eckhart Kamm, Schulleiter Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch
Hier geht es um die Aktivierung von Kindern und Jugendlichen im Sinne der Ziele der Initiative. Außerdem sollen Eltern, Lehrkräften und Erzieherinnen von medizinischen Experten geschult werden.

Ziel III: „Aktiv dabei – Bürgerschaftliches Engagement in GeWieWa“ – Karl Walter, Ehrenamtsbüro Wiesloch
Vereinsförderung im Sinne der Initiative sowie die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Workshops und Gesundheitstagen mit Spaßfaktor sind die Ziele dieser Projektgruppe.

Ziel IV: „Denk an morgen – handle heute!“ – Andreas Hecker, Physiotherapeut, Wiesloch
Diese Gruppe will die Prävention und die Unterstützung chronisch Kranker in Wiesloch und Walldorf vorantreiben.

Ziel V: „Gesund und leistungsstark“ - Tanja Nething, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Walldorf
In dieser Gruppe geht es um Prävention und Gesundheitsförderung in Unternehmen.

Alle Projektleiter stellten sich und ihre Projekte vor. Die Presse berichtete unmittelbar nach der Konferenz über die Vorhaben der Initiative (siehe Presseberichte).

 Metropolregion Rhein-Neckar
Logo Metropolregion
 1000 Leben retten